Capita Maschinelle Übersetzungslösungen

Welche Probleme kann die maschinelle Übersetzung von Capita lösen?

Die maschinelle Übersetzung (Machine Translation, MT) eignet sich nicht für jeden Fall. Wird sie jedoch richtig angewandt, sprechen mehrere Gründe für dieses nützliche Instrument. Zu den Vorteilen gehören:

  • erhöhte Produktivität der Lokalisierung
  • niedrigere Übersetzungskosten
  • verkürzte Zeit bis zur Anwendung am Markt
  • Echtzeit-Übersetzungen

… und all das in einem sicheren Umfeld.

Wir von Capita TI garantieren unseren Kunden einen persönlichen Service. Dies beinhaltet die spezielle Anpassung der MT-Engine. Dank unserer Erfahrung und der Vielzahl unserer MT-Dienste können wir vier wesentliche maschinelle Übersetzungslösungen anbieten, die für zahlreiche Anwendungen geeignet sind:

Secure Machine Translation by Capita

Nutzen Sie die Vorteile unserer MT-Technologie und -Software mit absoluter Garantie der Datensicherheit dank einer gesperrt gehosteten MT-Lösung oder der Installation der maschinellen Übersetzungslösung direkt vor Ort.

Productivity Machine Translation by Capita

Binden Sie maschinelle Übersetzung nahtlos in Ihren standardmäßigen Prozess der Lokalisierung ein, um die Produktivität zu steigern, die Kosten zu senken und die Konsistenz Ihrer Übersetzungen zu erhöhen.

VMachine Translation; What, Why When & How?

Laden Sie unser Informationsblatt herunter:

Maschinelle Übersetzung: Was, Warum, Wann & Wie?

 

Ist MT für mich geeignet?

Die maschinelle Übersetzung ist nicht für jede Übersetzungsanforderung geeignet. Bevor wir Arbeiten für einen Kunden ausführen, führen wir immer ein Pilotprojekt durch. Gerne beurteilen wir Ihr bestehendes Lokalisierungsmodell und die diesbezüglichen Anforderungen. Wir berechnen den ROI, bevor Sie in eine MT-Lösung investieren.

Zusammen mit unseren maschinellen Übersetzungslösungen bieten wir ebenfalls eine Reihe von MT-Diensten, wie Datensammlung, Anpassung der Funktionen und MT-Leistungsbewertung an. Hier erfahren Sie mehr über unsere MT-Dienste:

Maschinelle Übersetzung kann verschiedenartig eingesetzt werden, um eine Reihe von Lokalisierungsproblemen zu lösen, es gibt jedoch Bereiche, wo der Einsatz nicht sinnvoll erscheint – z.B. würden wir niemals dazu raten, maschinelle Übersetzungsfunktionen zur Übersetzung von Marketingmaterialien zu verwenden..

Wir sind der Überzeugung, dass MT mehr ist als das bloße Anwenden einer Technologie. Ein umfassender maschinengestützter Übersetzungsdienst beinhaltet, dass man den gesamten Lebenszyklus des Inhalts zunächst erfasst und dann beurteilt, wie MT den Lokalisierungsprozess unterstützen kann, um echte Herausforderungen im Geschäftsbereich zu lösen.

Wir bieten einen Beratungsdienst an, um Ihre Lokalisierungsprozesse und -anforderungen zu beurteilen und empfehlen geeignete Lösungen, die die Anwendung unserer MT-Technologie beinhalten. Wenn Sie MT für Ihren Lokalisierungsprozess in Betracht ziehen, betreuen wir Sie gerne von Anfang an und sind bereit, Ihnen eine transparente Analyse eines Projektablaufs bereitzustellen. Sie erfahren alles über unser Know-how, damit Sie eine fundierte Entscheidung treffen können.

Daten sind der Schlüssel, um eine qualitativ hochwertige, den Bedürfnissen angepasste maschinelle Übersetzungsfunktion zu erstellen, daher ist die Sammlung, Vorbereitung und Säuberung von Daten von allerhöchster Wichtigkeit. Es ist unser Ziel, in enger Zusammenarbeit mit Ihnen, inhaltsspezifische  Übersetzungs-Memory (TMs) und Glossare in größtmöglichem Maße zur Leistungssteigerung zu verwenden. Alle Daten werden vor der Entwicklung der relevanten MT-Funktionen einer weitreichenden Reinigung und Standardisierung unterzogen.

Im Lauf der Jahre hat unser Team frei zugängliche Datensätze in großer Zahl entwickelt, organisiert nach Branchen. Kunden, die nicht viele eigene Daten haben, können unseren Service der Datensatzakquisition nutzen. Dabei werden die verfügbaren Kundendaten mit den relevanten Datensätzen kombiniert, die uns zur Verfügung stehen. Das ist der erste Schritt für MT, die speziell auf den Kunden zugeschnitten ist.

Bei der Entwicklung und Anpassung der MT setzen wir auf eine mehrphasige Strategie, die auf kontinuierlicher Weiterentwicklung beruht. Zunächst erstellen wir ein Profil des zu lokalisierenden Inhalts unseres Kunden und weisen dieses dem passenden Funktions-Typ zu. Datensätze, einschließlich TM und Glossare, werden diesem Modell hinzugefügt, um die Funktionen zu entwickeln. Anschließend beurteilen wir mit Hilfe einer Kombination aus einem automatischen und von einem Linguisten durchgeführten Testverfahren, wie produktiv und gut die Leistung dieser Funktionen ist. Dadurch sind wir in der Lage, diese feiner abzustimmen, um ihre Kapazität zu erhöhen.

Die Entwicklung der Funktion ist nur der Anfang Ihrer MT-Reise, doch welche Vorteile verschafft Ihnen der Einsatz der MT und wie können diese Vorteile wachsen? Capita TI bietet eine Funktion zur laufenden Bewertung und Berichterstattung über die Funktions-Leistung an.

Bei der Erstellung einer MT-Umgebung muss sichergestellt werden, dass es einen standardmäßigen Weg gibt, das Produkt jeder Funktion zu bewerten und zu gewährleisten, dass Feedback in den Prozess der Feinabstimmung der Funktion berücksichtigt wird. Die Funktionen werden nicht nur mit Hilfe von anerkannten Kennzahlen wie z.B. BLEU und TER (Translation Edit Rate) automatisch bewertet, sondern werden auch von unserem Netzwerk aus erfahrenen Übersetzern unter die Lupe genommen, um nützliches Feedback zu erhalten. Anhand dieses Feedbacks passen unsere MT-Techniker und Experten für Computerlinguistik die Funktionen entsprechend an, damit diese Übersetzungen liefern, die dem betreffenden Inhaltstyp noch genauer entsprechen.

Beim Nacheditieren von maschinellen Übersetzungen (Post edited machine translation, PEMT) handelt es sich um die Überprüfung und Korrektur des vom automatischen System erstellten Textes. Dabei wird ein maschinell übersetzter Text so verbessert, dass entweder ein lesbarer Text (leichte Nachbearbeitung) oder eine veröffentlichungsreife Übersetzung (intensive Nachbearbeitung) entsteht, die mit einer hochwertigen, von einem Menschen angefertigten Übersetzung vergleichbar wäre.

Capita TI bietet beide Nachbearbeitungsstufen von PEMT an. Bei der leichten Nachbearbeitung werden so wenige Änderungen wie möglich am Text vorgenommen, um eine semipräzise Wiedergabe des Quelltexts zu erreichen. Der Schwerpunkt liegt nicht auf Stil und Flüssigkeit. Die intensive Nachbearbeitung beinhaltet alle standardmäßigen Revisionsschritte sowie syntaktische/grammatikalische Änderungen, um die linguistischen Abweichungen des MT-Produkts an die stilistischen Gepflogenheiten der Zielsprache anzupassen.